Islam

Der Islam ist eine totalitäre Ideologie, die den alleinigen Machtanspruch über alle Länder und Ethnien der Welt zum Ziel hat. Der Religionsstifter Mohammed fordert im Koran seine Anhänger auf, alle Ungläubigen (das sind alle Nichtmuslime) entweder den Islam anzunehmen,  zu töten, oder zu versklaven. Damit ist der Islam eine Ideologie mit Weltherrschaftsanspruch, welche diametral gegen unser Grundgesetz gerichtet ist und stark an den Nationalsozialismus und den Stalinismus erinnert. Im Anschluss an die Filme befindet sich eine Linkliste, welche den interessierten Leser über weitere Hintergründe des Islam aufklärt und ein umfassendes Bild vermittelt.

 

 

1. Sabatina James: Gewalt und Terror im Islam

Sabatina Jones ist in Pakistan geboren und verlebte ihre Jugend in Österreich. Sie konvertierte  zum Christentum und war nicht bereit die Ehe mit einem Cousin aus Pakistan zu vollziehen. Sie wurde daraufhin von ihrer eigenen Familie mit dem Tod und lebt jetzt im Untergrund.

Teil 1

 

Teil 2:

 

2. Film:Der koptische Metropolit Damian warnt die Deutschen vor dem Islam

Wir hören besser hin was der koptische Bischof uns zu sagen hat, damit wir nicht als Menschen zweiter und dritter Klasse in unserem Land vom Islam dominiert werden. Die Kopten sind urchristliche Gemeinden, die vorwiegend in Ägypten ansässig sind und durch den Islam verfolgt sind. Koptische Christen wirkten bereits vor den Moslems in Ägypten und stellen eine erstzunehmende Minderheit in Ägypten da, die heute durch Anschläge und Verfolgung bedroht sind. Sie werden von den Muslimen als Menschen zweiter Klasse angesehen, wie es der Koran vorschreibt.

 

3. Film: Was der Islam nicht ist

Einer der härtesten Filme, der schonungslos aufdeckt, was passiert, wenn die Zahl der Muslime weiter so ansteigt wie bisher. Die Auswirkungen, die wir zu erwarten haben werden eindeutig in diesem Film aufgezeigt. Sollte dieser Film zu schockierend sein, bitte ich Sie trotzdem die anderen Filme zu schauen. Besonders der letzte Film betrachtet den Religionsstifter Mohammed aus wissenschaftlicher Sicht. Alle Filme zusammen klären maßgeblich darüber auf was der Islam wirklich ist und für unsere westliche Gesellschaft bedeutet.

 

 

3. Erdogan der große Führer

Der nun folgende Film zeigt, dass es ein Türkeibeitritt zur EU nicht geben darf und ein Gegensteuern zur heutigen Entwicklung, sowohl in Deutschland als auch der EU angezeigt ist. Es ist an der Zeit sich unserer deutschen Identität wieder bewusst zu werden und es nicht zuzulassen, alles was Deutsch war auf den Nationalsozialismus zu beschränken und uns wieder unserer ganzen Geschichte und Kultur bewust zu werden. Vergessen wir nicht, dass in der Türkei die Erwähnung des Genozid an den Armeniern verboten ist und das osmanische Reich fast Wien eingenommen hätte. Erdgan strebt erneut nach umfasssender Herrschaft und einer Ausweitung des Osmanischen Reichs. Erinnern wir uns an seinen Ausspruch von 1998:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Ein weiterer Ausspruch von Erdogan lautete sinngemäß:

„Es gibt keinen gemäßigten Islam, nur den Islam, wer etwas anderes behauptet ist im Unrecht“.

Film:

 

5. Medienpropaganda für den Islam

Unsere Mainstreammedien erlauben sich nur selten sich islamkritisch zu äußern. SPD und Grüne fordern die doppelte Staatsbürgerschaft für Migranten. Der Druck türkischer Interessenverbände ist groß, Doppelpass, Islamunterricht, einen Platz im Rundfunkrat und weitere Staatsverträge für den Islam zu bewirken, was in Hamburg, Bremen und NRW schon geschehen ist. Im folgenden Film kommen auch historische Denker zu Wort, die bereits vor hunderten Jahren erkannt haben, was der Islam ist.

 

6. Geburtendjhad, Muslimische Demografie

Die Formen des Djihad sind vielfältig. Besonders tückisch ist es die Bevölkerung eines einzunehmenden Landes durch viele Geburten zu übernehmen. Der folgende Film ziegt nicht nur auf, wie Europa vor muslimischer Migration bedroht ist, sondern auch warum die Weltbevölkerung so stark anwächst. Ich zitiere den türkischen Reiseunternehmer und ehemaligen SPD-Politiker Vural Öger, der 2004  folgenden Satz aussprach:

„Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.“

Öger gehörte 1998 zu den Mitbegründern der Deutsch-Türkischen Stiftung (DTS) und ist seitdem Mitglied des Kuratoriums der DTS. 2001 war er Mitglied der von Rita Süssmuth geleiteten Zuwanderungskommission der Bundesregierung.

Film:

 

7. Mohammed im Lichte der Medizin und Wissenschaft

Der folgende auf Fakten begründetete Film wurde in zwei Jahre langer Arbeit erstellt und behandelt Mohammed aus wissenschaftlicher und medzinischer Sicht. Er klärt sowohl über das Leben des Profeten, sowie über die Entstehung des Koran auf. Der Film ist eineinhalb Stunden lang. Es ist sehr wichtig sich in anzuschauen, um letztlich aufzuwachen, was es aus wissenschaftlicher Sicht bedeutet weiterhin unkritisch mit der Lehre Mohammeds umzugehen.  Es handelt sich hier um den letzten Film dieser Seite.

Artikel und Texte über das Thema Isalm sind in Form von Links, nach Wichtigkeit sortiert unterhalb des Videos zu finden. Besonders der erste Artikel des Islamkritikers Michael Mannheimer erklärt genau, wie der Koran aufgebaut ist und wie er je nach Lage zum Ziele der Islamisierung ausgelegt werden kann. Nur die Gelehrten verfügen über dieses Wissen und können somit die Gemeinde jederzeit von Frieden auf Krieg trimmen. Der gläubige Moslem hat meist dieses Wissen nicht und kann in der Moschee für die Zwecke des Islams instrumentalisiert werden. Deshalb sind die meisten Muslime noch friedlich, was aber nicht so bleiben muss.

Film: Mohammed im Licht der Medizin und Wissenschaft

 

Links zum Thema chronologisch geordnet:

1. Michael Mannheimer: Das Abrogationasprinzip im Koran

2. Das Islamprinzip

3. Geschichte des Islam- Geschrieben mit Blut und Terror

Advertisements

3 Antworten zu Islam

  1. Adi schreibt:

    Sehr gut geschrieben… leider steckt zu viel Wahrheit drin. Zu viele Leute schlafen und verschlafen die Zukunft unserer Kinder.

  2. misterpetr schreibt:

    LOL
    „Kriege, Kinderarbeit, totale Ausbeutung der arbeitenden Bevölkerung, ungenügende Versorgung, sowie Rechtlosigkeit des Individuums“

    Diese Probleme sind zwar nicht mehr auf europäischem Boden anzutreffen, doch wo werden deine Kleidung, deine Geräte, deine Rohstoffen erschaffen? In Ländern, wo ihretwegen Kinder arbeiten müssen, wo Kriege existieren, damit ihr Waffen verkaufen könnt, wo ungenügende Versorgung die Folge jahrhundertlanger Ausbeutung ist. Denkst du etwa, dass der Wohlstand Europas der harten Arbeit, der Mühe der Europäer zu verdanken ist? Niemals.

    Viel Spaß mit der Islamisierung. Erst unter islamischer Herrschaft werden Europäer erleben, wie Sklaventum sich anfühlt. Dass du von Migranten geschlagen wurdest finde ich sogar lustig. Ich hoffe, es wiederholt sich.

    • Peter Müller schreibt:

      Warum wird ein Großteil unserer Kleidung unter diesen miesen Bedingungen gefertigt? Es liegt wohl eher am Turbokapitalismus und schonungsloser Gier. Früher wurde unsere Kleidung noch in Deuschland produziert, was heute schon aus Gründen der gesellschaftlichen Massenarmut in Deutschland nicht mehr bezahlbar ist.Das Problem ist das System.Ich stimme sogar weitgehend mit Ihren Argumenten überein und stelle auch unsere Kultur in Frage.

      Wennn Sie sich eine islamische Herrschaft wünschen, wäre vieleicht der Iran oder Afghanistan der richtige Aufenthaltsort für Sie. Ich gebe Ihnen hiermit Ihren Wunsch zurück und würde mich ebenfalls freuen, wenn Sie auf meine Weise bereichert werden. Zum Verständnis: Früher glaubte ich, dass eine Integration des fundamentalistisch islamischen Kulturkreises in Deutschland möglich ist. Ich wurde durch meine Arbeit jedoch eines Besseren belehrt. Ich möchte mit meinen Ausführungen keinesfalls diejenigen Migranten beleidgen, denen man täglich in den unterschiedlichen Lebensbereichen begegnet.
      Bedenken wir den Fall Jonny in Berlin oder den niederländischen Linienrichter der durch diesen Wahnsinn neben ca. 7.500 Menschen seit 1990 durch diese Art von Gewalt nur in Deutschland umgekommen sind. Für diese Menschen gab es keine Straßennamen, sie wurden schlichweg aus unserem Gedächnis gestrichen. Sollten Sie es richtig finden, dass deutsche Kinder in türkischen Bordellen arbeiten und unsere Behörden es zulassen, oder Sexualstraftäter und Todschläger nicht belangt werden, sollten Sie das Buch von der meiner Meinung nach ermordeten Berliner Richterin Heisig lesen.
      Auf diesem Auge blind zu sein bringt nichts, aber auf dem anderen, was die Ungerechtigkeit in anderen Ländern angeht auch nicht. Ich stehe ausdrücklich auf der Seite dieser armen Menschen, aber auch auf Seiten der Opfer muslimischer Gewalt.Es geht darum die allgemeine Verblendung zu bekämpfen. Und zwar auf allen Seiten. Eine Rechtfertigung du hast das gemacht also ich mache jetzt das, zählt nicht.

      Aber nichts für Ungut, einen Teil Ihrer Ausführung finde ich richtig und gut. Ich war ein islamfreundlicher „Gutmensch“ und habe dafür bitter bezahlen müssen. Ich wünsche Ihnen, dass Ihnen so etwas nicht passiert. Meine Verbitterung ist nach wie vor groß, weil ich an das Gute im Islam glaubte und dann leider eines Besseren belehrt wurde. Ich würde mir wünschen, dass Sie den Koran genau lesen und dann Ihren Weg finden. Bedanken möchte ich mich bei Ihnen dafür, dass ich bei der Wortwahl meiner Ausführungen genauer noch hinsehe.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s