Wir danken den Mitgliedern des Deutschen Bundestages, dass der Islam nun endlich wirklich zu Deutschland gehört

Wir Islamkritiker weisen seit Jahren und Jahrzehnten darauf hin, dass der Islam eine faschistische Ideologie ist, die mit dem Nationalsozialismus vergleichbar ist. Die deutsche Politik hat unzählige unserer Mitstreiter vor Gerichte gezerrt und versucht uns mundtod zu machen. Wir werden als rechtes Pack verunglimpft, weil wir die Wahrheit sagten und hoffentlich noch lange weiter sagen dürfen.

Die Wahrheit lässt sich am Besten an Ereignissen erkennen, die wir mit eigenen Augen sehen können. Leider sind die Augen der meisten Deutschen bereits durch das „Mit dem Zweiten sieht man besser “ der GEZ- und Systemmedien erblindet. Die Fälle von Würzburg und München werden als Taten von Einzeltätern beschrieben, wo die Tatgründe auf die psychische Situation der Täter zurückzuführen ist und dies alles natürlich nichts mit dem Islam zu tun hat. Ausländische Medien (u.a. CNN) berichten, dass beide Täter Allahhu Akbar gerufen haben sollen, was in deutschen Medien entweder bereits gelöscht, bzw. nie erwähnt wurde. N24 schoss den Vogel ab indem ein Zeuge zu Wort kam, der die Tat von München als rechtsextrem ausgab. Was besonders im Fall von München dazu führt, dass wohl kaum jemand noch in der Lage ist das Verbrechen richtig einzuschätzen.

Der Angriff auf Andersdenkende, die nicht den diktierten Vorgaben des Mainstream folgen haben ungeahnte Ausmaße angenommen. Bereits jetzt erfolgen massive  Warnungen der Behörden an diejenigen, die falsche Informationen verbreiten Doch bis jetzt kann niemand sicher sein, ob  der Münchener Anschlag nichts mit dem Islam zu tun hat. Lügt nun die Zeugin bei CNN, die die Allah hu Akbar rufe gehört hat? Wer kann es schon wissen? Was ist eine Falschinformation und was nicht? Muss nun jeder Angst haben, der irgendetwas schreibt? Ist es nicht besser sich gar nicht mehr zu äußern? Sollen wir eine Diktatur des Mainstream tolerieren? Die Demokratie und Meinungsfreiheit wird Schritt für Schritt abgeschafft und diejenigen die den Herrschenden ( oft Vollidioten) widersprechen ins soziale Aus geschickt.

Lange wird die Macht der Mächtigen nicht mehr aufrechterhalten werden können. Immer mehr Menschen, die sich in Watte gepackt fühlten, erwachen aus ihrem Tiefschlaf und erwachen in einem Albtraum, da sich die Veränderungen durch die Islamisierung auf ihr eigenes Leben auswirken. Kinder werden wieder zur Schule gefahren, wo sie dann durch ihre muslimischen „Freunde“ mit Gewalt auf ihren westlichen Lebensstil hingewiesen werden, oder im Schwimmbad, politisch korrekt ausgedrückt,  bepöbelt bzw. unsittlich berührt werden.

Durch die Ereignisse von Würzburg und München bekommt nun auch der letzte Depp mit, dass der Islam nun endlich zu Deutschland gehört und das in letzter Konsequenz.   

Die Politik sagt, wir müssen Verständnis für die armen Kriegsopfer aufbringen und selbst Opfer bringen.  Die westliche Politik war es jedoch selbst, die diese Entwicklung erst in diesem Umfang möglich gemacht hat. Die islamischen Länder des Nahen Osten mit Waffengewalt zu „demokratisieren“ und  die Diktatoren abzusetzen zu wollen führte dazu, dass die Fratze des Islam für hoffentlich jeden denkenden Menschen offensichtlich wird. In Ländern, wo der Islam die Mehrheit der Bevölkerung ausmacht, hat eine Demokratie nach westlichen Muster nur einen einzigen Tag Bestand: „Nur am Wahltag“. Danach gibt es nur noch den Islam. Ein Zurück gibt es nicht.

Überall auf der Welt haben sich Parteien gebildet, die diese Entwicklungen nicht mehr hinnehmen und von der alten Politgarde als gefährliche Rechtspopulisten dargestellt werden und von den „Vernünftigen“ im Volk bekämpft werden müssen.

Doch wen gilt es zu bekämpfen?

Genau diese Garden (genannt Eliten), die uns diese Suppe eingebrockt haben, gilt es nun durch Volkes Wille abzusetzen und zur  Rechenschaft zu ziehen. Der Präsidentschaftswahlkampf in den USA zeigt, dass diese Bewegung nun auch dort angekommen ist, wo die internationalen Krisen verzapft wurden und noch werden. Bleibt zu hoffen, dass die Verursacher überall auf der Welt endlich zur Verantwortung gezogen werden und der Finanzimperialismus sowie der militärische, industrielle Komplex in der bestehenden Form  endgültig ein Ende findet.

Wir brauchen eine neue Weltordnung! Aber nicht die der Scheineliten, die die Welt in Vernichtung und Chaos stürzen! 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Deutschland, Finanzwelt, Flüchtlingskrise, Islam, Medien, Naher Osten, USA, Welt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s