Aufruf zur Petition: Stoppt den Wahnsinn der Umvolkung und der Islamisierung der EU

Das Europäische Manifest

Am Freitag den 13.11.2015 sind fast 130 Menschen in Paris Opfer von mehreren terroristischen Anschlägen geworden, zu den sich als Urheber der IS bekannt hat.

Diese feigen Anschläge auf friedliebende Bürger Europas stellen einen Angriff auf unsere Lebensweise dar. Es ist ein Angriff auf unsere Freiheit und Demokratie, auf die Fundamente europäischer Kultur.

In diesen schweren Stunden helfen keine Bekundungen der Betroffenheit und leere Versprechen der gegenseitigen Unterstützung. Es müssen rasch und entschieden konkrete Taten erfolgen.

Viel zu lange haben die jetzt regierenden Politiker die Gefahren der islamistischen Bedrohung für unsere Bevölkerung ignoriert, kleingeredet oder verschwiegen. Viel zu lange haben sie tatenlos zugesehen, wie hunderttausende Menschen unkontrolliert nach Europa einwandern, oder sie haben – wie im Fall von Angela Merkel – sogar aktiv diesen unkontrollierten Zustrom befördert. Viel zu lange haben diese Politiker auf die berechtigten Warnungen der Sicherheitsexperten nicht gehört und das berechtigte Interesse der eigenen Bevölkerung nach einem Leben in Frieden und Sicherheit ignoriert.

Wir hoffen, dass diese grausamen Anschläge auch den letzten Träumern die Augen geöffnet haben. Diese Anschläge bestätigen die Unvereinbarkeit der islamistischen Ideologie mit unserer europäischen Lebensweise. Sie bestätigen ihre Unvereinbarkeit mit der christlich-jüdischen Kultur sowie mit dem Geist der Aufklärung, die unseren europäischen Wertekanon prägen.

Wir werden nicht zulassen, dass es noch eines weiteren Beweises für die Gefährlichkeit des Islamismus geben wird.

Wir fordern

Wir fordern daher die sofortige Beendigung der gefährlichen Politik der unkontrollierten Zuwanderung. Wir fordern die sofortige, strenge Sicherung der EU-Außengrenzen wie im Vertrag von Schengen festgelegt.

Wir verwahren uns gegen die Bestrebungen der deutschen Bundesregierung, die nach Deutschland unkontrolliert eingewanderten Migranten nun auf andere europäische Länder mit Hilfe von Zwangsquoten zu verteilen.

Wir fordern die verantwortlichen Politiker auf: wahren Sie endlich die Interessen der eigenen Bevölkerung, verteidigen Sie endlich Europa, verteidigen Sie endlich unsere Freiheit und unser Leben, oder treten Sie zurück!

Die Erstunterzeichner

Frankreich Claude Goasguen, Parlamentsabgeordneter und Bürgermeister in Paris, 16 Arrondissement, Les Republicains Nicolas Dhuicq, Parlamentsabgeordneter und Bürgermeister von Brienne Le Chateau, Les Republicains

Italien PhD Alessandro Sansoni, Publizist

Deutschland Petr Bystron, Politologe, Publizist, Präsident des Forum Carolus Deutschland Dr. Alexander Gauland, MdL, Publizist und Herausgeber Andreas Kalbitz, MdL, Stv. Fraktionsvorsitzender der AfD Brandenburg Markus Frohnmaier, Bundesvorsitzender der Jungen Alternative für Deutschland

Ungarn Geza Jeszenszky, Außenminister der Republik Ungarn a.D.

Tschechische Republik Patrik Nacher, Bürgerrechtler, Unternehmer, Mitglied des Stadtrats in Prag Petr Mach, MdEP, Parteivorsitzender Svobodni

Slowakei Richard Sulik, MdEP, Parlamentspräsident der Slowakischen Republik a.D.

Zur Petition

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s