Internetzensur: Politalia abgeschaltet, haben wir bald türkische Verhältnisse?

Man kann (konnte) von Politalia halten was man will. Es geht um die Freiheit des Geistes und um Ansichten, die über den Tellerrand hinaus reichen. Vieles was heute und gestern als Spinnerei abgetan wurde ist morgen Realität. Wie will sich die Menschheit weiterentwickeln, wenn eine Zensur des Geistes erfolgt. Sind wir schon soweit, dass nur Meinungen die genehm sind zugelassen werden?

Verfolgt man die Entwicklung des Meinungsdiktats in der EU, lässt es vermuten, dass wir in naher Zukunft chinesische Verhältnisse zu erwarten haben. Kürzlich verteidigte sich der türkische Ministerpräsident Erdogan, dass die Internetzensur in der Türkei nichts weiter ist, was in der EU auch möglich ist. In Vergessenheit ist geraten, dass in der Türkei das persönliche Surfverhalten über zwei Jahre gespeichert werden.

Was bedeutet das?

Der türkische Staat hat die Möglichkeit ein Profil des einzelnen Nutzer zu erstellen und ihn gegebenenfalls politisch zu verfolgen, was in der Türkei an der Tagesordnung ist. Siehe die Vielzahl der inhaftierten Journalisten. Sollte das in der EU und Deutschland möglich werden, kann auch hier von politischer Verfolgung gesprochen werden. Die Frage bleibt wo auf der Welt können die politisch Verfolgten noch Asyl beantragen? Viel wird wohl nicht übrig bleiben. Wir müssen merken in welche Richtung sich unsere „Noch“ Demokratie entwickelt. Noch können wir gegenlenken, doch es könnte bald zu spät sein.

Politalia wurde als jugendgefährdende Seite eingestuft. Ich hatte heute Schulfilter plus passlook auf meiner Seite. Muss ich mir Sorgen machen? Ist auch meine Seite jugendgefährdend? Was ist mit der täglichen Pornographie und Gewalt, den vielen echten Leichen in der Berichterstattung? Bei mir Fehlanzeige!

Ich veröffentliche keine Kommentare auf meiner Seite und behandele sie vertraulich, was jeder Leser schon gemerkt hat. Lesen tue ich sie schon und bin mit dem einen oder anderen schon in Kontakt getreten. Es kam in einigen Fällen zu einen Erfahrungsaustausch, der mein Denken und das des Anderen veränderte. So konnte etwas neues, geistvolles entstehen. Die Sache mit der Meinungsfreiheit und Demokratie ist zu ernst um nachlässig damit umzugehen, was der Fall Politalia zeigt.

Hier ein Film bezüglich der Abschaltung von Politalia. Anmerkung: Ich bin nicht mit allen Inhalten des Films einverstanden, aber ich stehe wie immer auch hier für die Meinungsfreiheit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, EU, Innenpolitik, Medien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s