US-Genfood, Angriff auf die Schöpfung: Merkel, Kanzlerin der US-Konzerne ?

Das öffnen der Büchse der Pandora

Werden durch Menschenhand auch nur kleine Veränderungen am großen Konstrukt der Natur vorgenommen, kann das ungeahnte Folgen für das Gesamte haben.

88 % der deutschen Bürger sind gegen eine Zulassung des Genmais 1507 und sonstige GVN in der EU. Die CSU, SPD, Grüne und Linke sind ebenfalls dagegen. Merkel, die EU-Kommissare und die US-Politik  sind dafür. Demokratie Bürgerwillen und Grundgesetz sind völlig aus dem Fokus der amerikatreuen Politmarionetten verschwunden.

Ein Grund mehr den sofortigen Rücktritt Merkels zu verlangen!

(Anmerkung: Friedrich hatte Glück, dass er zurücktreten konnte. Er äußerte ein ausdrückliches Nein zum Genmais und hing wohl aus deshalb nicht so sehr an seinem Amt. Er hätte das Ja zum Genmais schließlich umzusetzen und war Merkel eh ein Dorn im Auge)

Wer in einer sogenannten Demokratie den Willen des Volkes mit Füßen tritt, hat sofort zu gehen, zumal es hierbei um lebensbedrohliche Entscheidungen geht, die gegen das Volk und die Natur gerichtet sind. Eindeutige Forschungsergebnisse beweisen, dass mit schwerwiegenden Gesundheitsschäden und frühen Tod nicht nur bei Tieren, sondern auch beim Menschen zu rechnen ist. Es ist nicht auszuschließen, dass auch andere Pflanzen gentechnisch durch Pollenflug verändert werden und die Schöpfung in Mitleidenschaft bzw. gezogen, bzw. vollständig verändert wird. Ob oder was überlebt weiß niemand.

Die Entscheide sich selbst ermächtigter Politiker sind mit einem Freibrief vergleichbar, der einen Fünfjährigen ohne Pilotenschein erlaubt einen vollbesetzen Jumbojet mit Reservebetankung über den Atlantik zu fliegen.

Die Gentechnik dient ausschließlich US-Konzerninteressen. Die Konzerne wollen die Kontrolle über alle Nahrungsmittel übernehmen und uns vorschreiben was wir zu Essen haben. Irgendwann wird es keine gentechnikfreien Nahrungsmittel mehr geben und wir werden gezwungen sein unser Leben in die Hand von einigen, wenigen Konzernen zu legen.

Es scheint sich bei der EU-Freigabe von gentechnisch veränderten landwirtschaftlichen Produkten um eine Goodwill-Entscheidung für das Freihandelsabkommen mit den USA zu handeln. Jeder, der weiß, was dieses Abkommen bedeutet kann nur dagegen sein. Da es in geheimen EU-Ausschüssen verhandelt wird, bekommen wir von der Tragweite kaum etwas mit. Die Medien wurden von EU und USA dazu angehalten, nur positives darüber zu berichten.

Die Gentechnikunternehmen versuchen uns immer wieder zu erklären, dass es um die Sicherstellung der Welternährung geht. Nein: Es geht darum uns zu vergiften und uns danach medizinisch zu behandeln, also um reine Profitinteressen. Warum vergiften sich in Indien reihenweise Baumwollbauern, die gentechnisch veränderte Wolle anbauen? Sie sind pleite und verlieren ihr Land! Zurück bleiben die Familien, die von Almosen der Nachbarn anhängig sind. Armut und Tod, statt Wohlstand und Leben!

Der nun folgende 2-Teiler von N23.net bringt alles nochmal auf den Punkt und geht weit über das bereits in diesem Blog ausgesagte hinaus.

Teil 1:

Teil 2:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, EU, Innenpolitik, Medien, Umwelt, USA, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s