Den Blick auf das Ganze verloren! Es lebe der „soziale-“ und Elitenlobbyismus

Lobbyverbände jeglicher Ausrichtung setzen ihre eigenen Interessen durch und möchten immer mehr Anteil an der Wertschöpfung der Gesellschaft erlangen, zu Lasten derjenigen, denen sie eigentlich dienen sollen.

Es grenzt fast an Perversion, wie die u.a. sozial orientierten Lobbyverbände, oft mit redlichen Absichten, versuchen das zu fördern, wogegen sie eigentlich ankämpfen. Denkt man an Pro Asyl oder Amnesty International, aber auch an die Sozialverbände, geht es häufig nicht mehr darum Not zu lindern, sondern Not zu fördern. Man lebt schließlich von der Not und vergisst dabei das Wesentliche und blendet die Folgen des eigenen Handelns aus. Die Hintergründe warum Situationen und Nöte entstehen werden außer acht gelassen. Die Ursachenbekämpfung eingetauscht gegen bloßes reagieren auf die Umstände. Die eigentliche Realität findet keine Beachtung, was zum Ausbluten der Sozialsysteme und zur Aufblähung dieser Organisationen führt.

Mit Humanität hat das kaum etwas zu tun. Gesteuert von UN, USA, EU und oft von der Rockefeller Stiftung, soll eine neue Weltordnung geschaffen werden, wo geopolitische Interessen verfolgt und  eine gleichgeschaltete, egoistische, rein materielle Gesellschaft geschaffen werden soll, die jede familiäre Bindung aufgibt.

Die afrikanischen Länder werden wegen ihrer Rohstoffe ausgeplündert und kolonialisiert. Der jungen Generation wird die Perspektive genommen (Eine Ausnahme ist Angola, wo es inzwischen zu Wohlstand einer breiten Masse gekommen ist).  Die Folge ist Masseneinwanderung vorwiegend nach Europa, unterstützt von Wohlfahrtslobbyisten, die als Lakaien der geopolitischen Interessen der Eliten  fungieren.

Ziel ist es, die Nationalstaaten auszuhöhlen und ihrer Identität zu berauben. Wenn das mit dem geeinten Europa gemeint ist, handelt es sich hierbei um transatlantische Machtbestrebungen. Das Ziel ist die Schaffung einer unterprivilegierten, verdummten Einheitsgesellschaft, die über keinerlei Menschenrechte mehr verfügen wird. Kulturen und Kultur wird eliminiert, es kommt zu einer Vermischung der Völker. Zu dumm zum denken, aber noch fähig zu arbeiten und Befehle anzunehmen. Der Weg dorthin ist ersichtlich und das Ende absehbar.

Die aktuellen Anträge im EU Parlament, auch insbesondere aus Großbritannien über umfassende Freihandelsabkommen, nicht nur mit den USA und Kanada, sondern auch mit China lassen nichts Gutes erwarten.  Rechte und Verbraucherschutz werden auf ein Minimum reduziert, neben Fracking, genetisch manipulierten Nahrungsmittel und Saatgut aus den USA, Übernahme nationaler, mittelständischer Unternehmen durch chinesische Investoren mit zollfreien Re-Import der Fertigwaren werden erst der Anfang sein.

Ziel ist die Auflösung der Nationen und Gleichschaltung aller Menschen, die nicht den Eliten angehören. Eigentlich ein System, was sich am kommunistischen Manifest orientiert, allerdings beherrscht von Konzernen und Banken. Einige Wenige regieren die Massen und stellen sogar deren Existenzrecht in Frage. Es ist in Kreisen der Eliten seit langem die Rede von einer massiven Reduzierung der Weltbevölkerung mit allen Mitteln.

Die sogenannte Demokratie mit ihren Politdarstellern dient lediglich den Konzernen und Bankern. Die Ziele der selbsternannten Eliten werden durch Gehirnwäsche an der Bevölkerung durch Manipulation der gleichgeschalteten Medien durchgesetzt. Es kommt zu einer Ausdünnung des Mittelstands, zu niedrigen Löhnen verbunden mit hohen Abgaben der arbeitenden Bevölkerung und Auslöschung der Familie. Der Staat (Diktatur) übernimmt den Nachwuchs im Kleinstkindalter und sorgt für eine indoktrinierte Erziehung mit dem Ziel der Abschaffung des Geschlechtes (Gender).

Kurz gesagt: Die Schaffung einer geistig minderbemittelten Gesellschaft, die über keinerlei Selbstbestimmung, Identität und Wertebewusstsein verfügen wird.

Das Ganze ist ein riesiges Experiment, was auf den des kommunistischen Manifestes gegründet ist, gefolgt von der Pseudowissenschaft der Psychoanalyse durch Freud, Adler und Jung und weiter durch die Frankfurter Schule von Adorno, Habermas & Co. gerechtfertigt wird. Diese Entwicklung führt zur Auslöschung der Geschichte mit dem Ziel der Schaffung eines neuen Menschen und einer rein auf materieller, sexueller basierenden Gesellschaft.

Unsere Gesellschaft befindet sich auf einem Scheideweg, der ohne Korrektur für die meisten Menschen in die Armut und den Abgrund führt. Es findet eine gesellschaftliche Entwurzelung statt, die nur durch Rückbesinnung auf christlich-humane Werte und deren Wiedereinführung verhindert werden kann. Die Familie ist seit Menschengedenken die Keimzelle einer jeden Kultur und wenn sie christlich orientiert ist, ein Ort der Nächstenliebe, wo jeder wegen seiner selbst geliebt wird und für den anderen einsteht. Unsere heutigen Politikergenerationen und Medienschaffenden haben ihren Intellekt zu Gunsten der sich erst seit Marx und Engels entwickelten neuen Gesellschaftsordnung ausgerichtet. Es wird inzwischen alles in Frage gestellt, was die menschliche Existenz bis heute ausmacht und ausgemacht hat.

In der heute hochspezialisierten Welt wird das Große und Ganze außer acht gelassen, die Zusammenhänge werden kaum noch verstanden. Interessengruppen egal welcher Ausrichtung wirken durch ihre Lobbyverbände auf Politik und Medien ein, so dass es zu einem Verlust dessen gekommen ist, was dem Menschen dient. Auch der Marxismus und die Frankfurter Schule sind rein materialistisch ausgerichtet, wo es weniger um einen Sinn des Lebens und eine höhere Bestimmung geht, sondern um die Versorgung mit Gütern und Nahrungsmitteln. Eine göttliche, schöpferische Kraft wird abgelehnt und Menschen die sich der alten Ordnung verbunden fühlen werden als ewig gestrige diskriminiert. Es werden für alles Phobien erfunden, was nicht dem Mainstream, sprich der veröffentlichten Meinung entspricht.

Besonders besorgniserregend war die vor kurzem in Leipzig vom Compact Magazin veranstaltete Konferenz für die Familie, wo viele Teilnehmer von sogenannten Antifaschisten bedroht und körperlich angegriffen wurden, da sie diese Veranstaltung als homophob einstuften. Es scheint heute auszureichen sich zur traditionellen Familie zu bekennen, um bereits von der Nazikeule erschlagen zu werden. Der Höhepunkt der Frechheit war, als nachverfolgt werden konnte, dass die Karten für die Störer im Saal von den jungen Grünen und der den Jusos bezahlt wurden. Der Spiegel nannte die Veranstaltung homophob und rechtspopulistisch. Hier werden wieder die Interessen Homo- und Rot/Grüner Lobby sichtbar, die keine andere Meinung als die eigene zulassen und alles diffamieren, was ihnen entgegensteht.  Den Rest erledigen dann die Medien.

Es scheint kaum noch möglich zu sein diese Entwicklung unserer Gesellschaft umzukehren. Beim Internationalen Frühschoppen vom 8. Dezember 2013, der auf Phönix ausgestrahlt wurde, herrschte ausschließlich eine Einheitsmeinung vor, die alles was gegen den Euro und die EU-Bürokratie gerichtet ist, als rechtspopulistisch bezeichnet. Ebenfalls wurden die Neusprechworte Homo- und Islamophobie benutzt um Andersdenkende auszugrenzen. Man wurde fast schon als krank bezeichnet, wenn man nicht die Einheitsmeinung der anwesenden Journalisten vertritt. Näher betrachtet ist eine Phobie eine Neurose bzw. Geisteskrankheit, die in diesem Fall dazu benutzt wird seinen gesunden Menschenverstand in Frage zu stellen und sich der veröffentlichten Meinung zu unterwerfen. Man könnte fast vermuten, dass es bald ausreichen wird, wenn man von der vorgegebenen Meinung abweicht, zwangstherapiert wird bzw. in ein Umerziehungslager kommt.

Vor einigen Jahren wäre ich noch selbst auf diesen Lobbyismus und Meinungsmache reingefallen. Wäre ich noch im Erwerbsleben, würde ich noch an der Glotze hängen und den Mist glauben, der einen von Medien und Politik vorgegaukelt wird. Bleibt zu hoffen, dass wir auch weiterhin über eine alternative Aufklärung verfügen und noch halbwegs wissen was vorgeht.

Nur die von uns Aufklärern, mit ihren unterschiedlichsten Wissen und Prägung geleistete Arbeit macht uns geistig frei und lässt uns die  Welt wie sie ist verstehen. Es geht heute nicht mehr darum rechts oder links zu sein, sondern aus dem Wissen was man hat, geistig richtige Entscheidungen zu treffen und Veränderung zu bewirken.

Die vor kurzem gegründete AfD hat vorerst bei vielen Hoffnung ausgelöst, ist dann aber zurückgerudert, da der Druck der Mainstreammedien so groß wurde. Viele Anfangs noch mutige Akteure haben ihre Überzeugungen zurückgestellt, da die Nazikeule und die Androhung der Diagnose einer Phobie ausreichen um klein bei zu geben. Die bei der Compact-Konferenz für die Familie angekündigte Frauke Petri, Bundesvorsitzende der AfD, zog ihre Teilnahme als Vortragende wahrscheinlich aus politischen Gründen zurück. Die Politik ist ein schmutziges Geschäft, was nicht den Interessen des Landes und seiner Bürger dient. Wahrscheinlich war es naiv zu glauben, dass eine neue Partei die Chance hat etwas zu ändern. Der AfD hilft nur eine klare Linie, die eine echte Alternative zu den Etablierten ist. Man muss den Mut haben sich gegen den Mainstream zu stellen, muss die Beule durch die Nazikeule akzeptieren und sich keine Phobien einreden lassen. Fängt man an zu tricksen, macht man nichts anderes als die Etablierten und ist Mitglied des Gesangsvereins der internationalen Lobbyisten. Zu wichtigen Themen zu schweigen und sich dem Mainstream unterzuordnen zerstört die Glaubwürdigkeit der Partei und macht sie überflüssig.

Ich erinnere mich an ein Wahlplakat der Linken, wo ein Sprüher den Satz verewigte: Wenn Wahlen etwas bewirken könnten, wären sie verboten. Er wird wohl damit recht haben.

Internationaler Frühschoppen vom 08. Dez. 2013

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s