Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Ist Assad ein Selbstmörder?

Die Opposition in Syrien beschuldigt Assad  Chemiewaffen gegen seine Bevölkerung einzusetzen. UN-Inspekteure sind im Land, also eine gute Gelegenheit für die syrische Opposition die Weltgemeinschaft zum militärischen Eingreifen zu bewegen.

Schon oft hat die Opposition in Syrien Massenmord an nicht Sunniten begangen und die Taten der Assad Regierung in die Schuhe geschoben. Syrien ist eine der letzten Enklaven Russland im Nahen Osten. Warum glauben die GEZ- geschädigten, weichgespülten Lakaien immer noch, dass Islam Frieden bedeutet und Sunniten die besseren Menschen sind?

Warum sollte Assad Chemiewaffen gegen seine Bevölkerung einsetzen? Wünscht er sich amerikanische Truppen im Land, die ihn vom Thron stürzen? Wohl kaum! Es handelt sich bei dem Giftgasangriff wohl eher um Angriffe auf Nichtsunniten, wie schon häufig in der Vergangenheit geschehen. Die Ereignisse passen gut in den Zeitplan des imperialistischen Krieges, da der Abzug der Soldaten aus Afghanistan bald abgeschlossen ist.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s