Waffen für syrische Opposition, Brandbeschleuniger für internationalen Konflikt

Die EU ist zerstritten. Die Atommächte Frankreich und England haben beschlossen Waffen an die syrischen Rebellen zu liefern. Inzwischen wird die syrische Regierung von vielen Ländern wie Russland, China, Iran und der Hisbollah im Libanon unterstützt. In einigen EU-Ländern ist längst die Erkenntnis angekommen, dass die syrische Opposition maßgeblich von sunnitischen und salafistischen Kräften bestimmt wird. Die syrische Opposition dient als Brandbeschleuiger weiterer Islamisierung in der Region. Bekommen diese Kräfte das Waffenarsenals Assads in die Hände, ist das Pulverfass Naher Osten kurz vor der Explosion.

Sieht man die Entwicklung im Irak, steht ein Bruderkrieg islamischer Glaubensrichtungen unmittelbar bevor. Die Frage ist nur, ob Israel zuerst angegriffen wird. In Pakistan hat nun die Moslembruderschaft die Hoheit über Atomwaffen. In Afganistan machen Taliban und Al Kaida nur Pause und warten auf den Abzug der westlichen Truppen. Momentan befinden sich diese Gruppen im Grenzgebiet von Pakistan und haben längst die Herschaft über diese Gebiete erlangt. Eine Schariaregierung des 7. Jahrhunderts n.Chr. ist bereits installiert.

Auch wenn Assad kein Demokrat sondern ein Despot ist, ist er immer noch das geringste Übel für die Menschen und hat in seiner Amtszeit etnische Minderheiten und Religionen geschützt, da er selbst der Minderheit der Alaviten angehört.

Demokratie im westlichen Sinne kann es im Nahen Osten  nicht geben, da bei Ungleichgewichten zwischen den Glaubensrichtungen immer die Partei gewinnt, welche die meisten religiösen Anhänger hat, was die Autobomben und Anschläge im Irak und Pakistan beweisen. Um so schlimmer ist es das Pakistan eine Atommacht ist und Syrien über Chemiewaffen verfügt. Die Welt wird anders aussehen, wenn sich die Machtverhältnisse zu Gunsten islamistischer Kräfte ändern. Der westliche Mainstream behauptet, dass Islam Frieden bedeutet und zur EU gehört. Man braucht nur in islamische Länder zu schauen wie es dort um die Meinungnungsfreiheit bestellt ist und wie friedlich bürgerkriegsartige Zustände und ständige Bombenanschläge zu bewerten sind.

Russland weiß genau was von islamischen Kräften zu halten ist die ein Theater in Moskau angegriffen haben und Anschläge auf die U-Bahn durchgefürt haben, neben vieler weiterer Anschläge.  Russland wird zu dem mit Terror und kriegerische Auseinandersetzungen bedroht. (Siehe unter Videos: Der unbekannte Putin).  Russland und China halten nach wie vor zu Assad. Wenn die Atommächte Frankreich, England und USA nun Terroristen unterstützen, könnte ein anderer Plan dahinter vermutet werden. Geht es wieder mal um Bodenschätze und Waffenverkäufe? Katar und Saudi Arabien unterstützen die syrische Opposition und warten nur darauf einen islamischen „Gottesstaat“  nach ihrem Vorbild instalieren zu können. Verschleierung, Christenverfolgung und Anschläge zwischen den islamischen Gruppen werden die Folge sein.

Bürgerkriegsartige Zustände in Schweden, Frankreich und England

Der Flächenbrand des Nahen Osten findet längst nicht nur dort statt, sondern ist in Ansätzen schon in Ländern der EU, USA und Russland zu spüren. Zumindest die Anschlagshäufigkeit auch auf Privatpersonen oder wie unlängst in London, wo ein Armeeangehöriger von Muslimen am helligten Tag auf der Straße geköpft wurde.

Finden muslimische Anschläge auf Menschen des westlichen Kulturkreises statt wie im Koran gefordert, werden die Hintergründe in den Einheitsmedien nicht erwähnt. Es ist immer nur von Männern die Rede, da ein islamischer Hintergrund nicht genannt werden darf, da politisch unkorrekt.

Die gesammte Berichterstattung in den öffentlichen Medien, mit einigen Ausnahmen, lässt es nicht zu das Kind beim Namen zu nennen, weil die Islamlobby sich sofort beleidigt fühlt. Es scheint wir hätten längst aufgegeben uns der Wahrheit der Umstände dieser Morde und Anschlägen zu stellen. Stattdessen ist von Integration die Rede und von türkischen und muslimischen Opfern die von rechtsradikalen Rassisten ermordet und schikaniert werden.

Seit der Wiedervereinigung gibt es in Deutschland ca. 7.500 Todesopfer türkisch/islamischer Gewalt. Die Zahl der Überlebenden dieser Anschläge geht in die zehntausende. Stattdessen soll der Islam noch weiter in unserer Gesellschaft verankert werden, was die Islamverträge, der Koranunterricht und zukünftig wahrscheinlich Quoten im öffentlichen Dienst, der Polizei, der Armee und zuletzt der Wirtschaft führen kann.

Islam bedeutet keinesfalls Frieden. Überall wo der Islam herrscht, herrschen kriegerische Zustände und gesellschftliche Unfreiheit. Unser Rechtsstaat wird zu Gunsten einer vormittelalterlichen Ideologie mit religiösen Anschein schleichend außer Kraft gesetzt und steht vor der Übernahme eines neuen Faschismus. Wer heute so etwas schreibt lebt gefährlich, obwohl unsere „freiheitliche  Grundordnung“ es noch nicht verbietet. Ein aktueller Artikel von Michael Mannheimer zeigt wie „friedlich“ der Islam ist und zeigt an Hand der Suren warum wir wohl noch viele Opfer zu bekagen haben.

Bitte lesen Sie auch unter der Rubrik Nachrichen  vom 27. Mai (EU-Schulz bezeichnet “Islamophobe und Homophobe” als Rechtsradikal)  und schauen den Film zu diesem Artikel, um zu wissen wer diese Entwicklung vorantreibt und was der Islam wirklich ist.

Die westliche Staatengemeinschaft hat entweder die Gefahr nicht erkannt, oder will sich der freiheitlichen Grundordnung entledigen, weil man durch Bürgerkriege niedere wirtschaftliche und politische Interessen auf billige Art und Weise erreichen kann. Kriege sind teuer, Bürgerkriege billig.

Ich glaube jedoch, dass das schlafende, deutsche Volk sich einem neuen Hitler, diesmal in Gestalt des Islam genauso unterwirft. Einseitige mediale Berichterstattung machen es möglich. Eine Kriminalisierung jeglicher Kritik am Islam und nun auch der Genderpolitik steht unmittlbar bevor, geht es nach dem EU-Kommissar Schulz der SPD ( Artikel JF).

Film: Was der Islam nicht ist

Musikvideo: Vor der Islamisierung und danach. 1 Teil Iran vor der Islamisierung Teil 2: Was dann passiert. Hoffentlich ist dieses Musikvideo nicht auch unser Schicksal

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, EU, Innenpolitik, Islam, Naher Osten, Schweden, Syrien, USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s