Ägyptischer Blogger im polnischen Krakau im Asyl

Vor einigen Wochen habe ich das folgende Video im Auslandsjournal aufgenommen und etwas verkürzt zusammengeschnitten.

Es geht um einen ägyptischen Blogger, der als Oppositioneller zu Recht Asyl im polnischen Krakau hat.Besonders interessant ist der Anfangs- und Endkommentar des GEZ-Mitarbeiters, der immer wieder betont sich von dem Inhalt des Artikels zu distanzieren und nicht den Eindruck erwecken will islamkritisch zu sein.

Gestern wurde ein Beitrag im Morgenmagazin der ARD gesendet, der die Aussagen des ägyptischen Blogger bestätigt.

Ich möchte mit diesem kurzen Beitrag auf die Art und Wiese der Berichterstattung in den Medien aufmerksam machen.

Seht am Besten selbst und zieht Eure eigenen Schlüsse

Film 1: Ägyptischer Blogger in polnischen Asyl

Film 2: Angriff auf Frauen in Ägypten

Ich sehe hier gewisse Ähnlichkeiten mit den Vergewaltigungsvorfällen in Nordindien, welches muslimisch dominiert ist. Von der muslimischen Dominanz war in den Medien keine Rede.

Auch interessant:

Preisfrage: Welches Land hat weltweit die höchste Vergewaltigungsrate?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter EU, Islam, Naher Osten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s