Deutschland schafft sich ab, mal anders

Die Aberkennung des Doktortitels der Bildungsministerin Schavan durch die Uni ihrer Jugend, wo sie vor über 30 Jahren ihren Abschluss machte, kann große Wellen schlagen.

Gleiches Recht für alle! Alle Doktortitel der noch lebenden Doktoren müssen jetzt auf ihre Rechtmäßigkeit überprüft werden. Selbstverständlich nach gleichen Richtlinien wie bei Schavan. Bei Schavan soll sogar der Studienabschluss ungültig sein. Bleibt zu hoffen, dass nicht ein Großteil der Hochschulabsolventen zu Ungelernten degradiert werden muss, da deren Arbeiten wahrscheinlich ebenfalls einer Prüfung nicht standhalten.

Ich erinnere mich an meine Prüfungen, wo ein Großteil meiner Kommilitonen fertiggeschriebene Klausuren aus ihren Taschen zogen, um sich gute Noten zu erschleichen. Die Ehrlichen blieben auf der Strecke und bekamen nur mittelmäßige Noten, da der Notendurchschnitt sehr hoch war. Eigentlich müssten ca. 60% der Titel wieder aberkannt werden.

Was ist eigentlich mit den Ehrendoktortiteln?

Doktor ohne Doktorarbeit, wie ist das möglich, frage ich mich. Viele dieser Titel sind gekauft oder erschlichen, oder noch schlimmer wegen erfolgreichen Lobbyismus gewährt worden. Wenn ein Politiker sich öffentlich Doktor nennt, der so einen Titel besitzt, müsste er noch schlechter behandelt werden, als es jetzt bei Schavan der Fall ist.

Vielleicht hätte sich Schavan lieber Dr. Josef (Joschka) Fischer für ihre Doktorarbeit als Vorbild nehmen sollen. Steine werfen, Taxi fahren und Grünenpolitiker werden. Dann kommt der Doktortitel auch ohne Doktorarbeit, einfach so. Und wenn die politische Laufbahn beendet ist, beim ehemaligen Feind RWE als Lobbyist anfangen und die entgegengesetzten Interessen seiner ehemaligen Politik bei den politischen Freunden und Genossen durchsetzten.

Fazit: Wenn ein Rücktritt von Schavan politisch durchgesetzt werden sollte, müsste sofort eine Untersuchung sämtlicher Titel und Prüfungen aller Bundestagsabgeordneten erfolgen und zwar nicht nur der Doktortitel, sondern auch Abschlussprüfungen.

Gekränkte Eitelkeit der Anti-Schavan-Hetzer?

Die Politiker, die aus Unwissenheit und Nichtqualifizierung die meisten schwerwiegenden Fehler begehen, suchen nach kleinen Fehlern bei denen, den sie nicht annähernd das Wasser reichen können.

Vom Volksschullehrer zum Finanzminister (Eichel), vom Augenarzt zum Wirtschaftsminister (Rössler)

Fraglich ist, warum ein Hauptschullehrer oder Augenarzt als Minister eines Resorts ernannt wird, von dem er nicht annähernd Ahnung hat. Hier liegt die Vermutung nahe, dass Lobbyverbände auf diese Weise ein leichtes Spiel haben diese Resorts mit Hilfe einer Kasperpüppi zu übernehmen.

Schluss mit dem scheinheiligen Gerede! Das ganze System ist krank!

Wenn schonungslos der Gedanke des Rücktritts Schavans zu Ende gedacht wird, müsste nahezu der gesamte Bundestag zurücktreten und konsequenterweise mit Hartz IV bedacht werden, anstatt mit überhöhten Versorgungsleistungen vom Staat. Der Politganove wird dann Doppelverdiener, in dem er Lobbyarbeit für Industrie und Banken macht. Siehe Kanzlerkandidat Steinbrück!

Ein Wahlvolk, was das, was gerade passiert nicht durchschaut und sich von Rot/Grün an der Nase herumführen lässt, kann als verblödetet bezeichnet werden.

Denken wir an Steinbrück, der Lobbyarbeit für die Banken leistet und sich mit Geld für Vorträge bestechen lässt. Unser nächster Bundeskanzler?

Herr Trittin, der mit seinen Pfandgesetzen das genaue Gegenteil erreicht, was er beabsichtigt hat. Mehr Einweg statt Mehrweg. Vielleicht unser neuer Wirtschaftsminister?

Oder Frau Künnast, die durch die Förderung des Biosprits zur Vermaisung der Landschaft und die Verseuchung des Grundwassers beigetragen hat?

Nein Danke, so etwas brauchen wir nicht als unsere Vertreter!

Pfui! Ein verlogenes, dummes Pack, was von sich selbst glaubt die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, andere kritisiert und aus eigenen Fehlern eine Tugend macht.

Doch die Realität zeigt ihr Versagen, was der Film beweist!

Im ersten Teil fordert Künnast großkotzig den Rücktritt von Schavan, der zweite Teil zeigt was passiert, wenn Grüne Politik machen. Ist nun Schavan´s Doktortitel wichtiger als die Fakten Grüner Politik? Wer Grün wählt, ist sich der Folgen nicht bewusst!

Oder ist etwa die Energiesparlampe schuld? Antwort am Ende des Films!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Innenpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s