Die Gefahr dauerhaft ausgegrenzt und kriminalisiert zu werden

Wie schon auf dieser Seite erwähnt, sind wir Opfer von Menschen mit islamischen Hintergrund. Anfangs waren wir sogenannte Gutmenschen, die den türkisch/arabisch/islamischen Kulturkreis kennenlernen durften und belehrt wurden das der Islam nicht zu Deutschland gehört.

Wir meinen in dieser Veröffentlichung nicht die Menschen, welche sich in unserem Land ein gerechtes Leben aufgebaut haben oder unser Grundgesetz und unseren Kulturkreis akzeptieren. Wir meinen die, die unser System aushöhlen, ausnutzen um es dann letztendlich einnehmen und zerstören wollen, wie die „heiligen Schriften“ Mohameds es verlangen.

Es steht im Koran, dass wir Ungläubigen betrogen belogen und letztlich getötet werden dürfen. Nur leider haben wir den Koran zu spät gelesen, da war es schon passiert. Alle materiellen Werte waren weg, die Mitarbeiter arbeitslos und wir mittellos. Zum Glück konnten wir durch Flucht verhindern auch noch getötet zu werden.

Wer es versucht bezüglich des islamischen Kulturkreises mit polizeilichen oder gerichtlichen Mitteln sein Recht einzufordern verzweifelt. Die Polizei warnte sofort die Widersacher und sagte ihnen, dass wir versucht haben gegen sie Strafanzeige zu erstatten. Danach folgten massive Bedrohungen und der Verlust dreier deutscher Firmen inklusive vieler hochqualifizierter Mitarbeiter. Ein Gericht sagte kurzerhand einen Prozeßtermin ab. Die Richterin empfing bei diesem Termin den Türken und seinen Anwalt allein zwecks Absprache gegen uns. Wir waren damals bereits auf der Flucht vor diesen und anderen Leuten aus dem türkisch/arabisch/islamischen Kulturkreis und erhielten die Absage bezüglich einer Gerichtsverhandlung zu spät, so dass ein Deal zwischen dem Türken und dem Landgericht aufflog. Doch was soll man machen. Der Staat sitzt am längeren Hebel. Wenn man fertig gemacht werden soll hat man schlechte Karten, wenn Gesetzte willentlich ausgehebelt werden.

Ich kann es eigentlich nicht glauben, dass unsere Politiker, Kirchenobere und Medienschaffende sich bezüglich des islamischen Kulturkreises so verhalten, als wüssten sie nichts von der Gefahr für unser immer noch christlich geprägte Gesellschft. Es steht wörtlich im Koran, dass wir, die sogenannten Ungläubigen schlimmer sind als das Vieh, Affen und Schweine sind und sogar getötet werden dürfen. Der Täter wird dann von Allah erhöht werden. Hier gibt es keine Auslegung!

Wir hatten wohl Glück, dass wir nur belogen, betrogen und bedroht wurden. Es ist zwar alles Materielle weg, aber zu mindest leben wir noch. Leider in ständiger Angst, dass es möglich sein kann, dass uns sogar der deutsche Staat nicht unbehelligt lässt und noch Forderungen an uns stellt, obwohl der Staat gänzlich versagt hat und Rechtsbeugung betrieben hat.

Ich glaube, dass wir nur diejenigen sind, die vorweg gelaufen sind. Erst wir, dann die nächsten und dann alle, die nicht an den „heiligen“ Koran glauben bzw. konvertieren wollen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis es so weit ist, dass die Muslime zahlreich sind und der Geburtendjihad seine Wirkung zeigt. Wenn unsre Gesellschaft nicht gegensteuert, werden wir uns dem Koran beugen müssen. Dann ist Schluss mit demokratischen Werten. Islam heißt nicht Frieden sondern Unterwerfung. Wir wurden ungewollt unterworfen und das mit staatlicher Unterstützung für unsere Widersacher.

Leider muss ich mich noch etwas geheimnisvoll über die Ereignisse, die mir und meinen Geschäftspartnern passiert sind äußern, da mein Vertrauen in unsere Rechtsordnung und unsere Politiker komplett zerstört sind. Ich lebe noch in Deutschland und fühle mich jeden Tag unwohler, weil ich befürchte, dass die schleichende Islamisierung in naher Zukunft zu Umständen führen kann die möglicherweise ählich grausam sind wie die des dritten Reich und dazu unumkehrbar.

Die Politik hat auf ganzer Linie versagt und gesteht sich ihre Fehler generell nicht ein. Doch Weglaufen wird auch für Politiker immer schwieriger. Ist der Islam erst einmal wahrhaftig in Deutschland angekommen oder später eine weltweite Staatsmacht darstellt, sind sie die Ersten, die Atheisten, die Homosexuellen und Sozialisten, die wie heutzutage im Iran üblich am Kran aufgehängt werden. Vieleicht spielen sie nur auf Zeit und hoffen, dass sie bereits gestorben sind wenn dieser Fall eintritt. Also nach ihnen die Sinnflut, denn leibliche Kinder haben viele eh nicht und an ein Leben nach dem Tod oder Erlösung glauben sie nicht. Ich hoffe für sie, dass sie eines Besseren belehrt werden. Nur dann ist für sie es zu spät!

Ich erinnere mich oft an die Worte meines Großvaters, der es nicht zu lies, dass seine Kinder im 3. Reich in Naziorganisationen eintraten. Er sagte zu meiner Mutter: Erst wenn die Letzte deiner Klasse im BDM (Bund deutscher Mädel) ist kannst du auch eintreten. Er hörte ausländischen Rundfunk und wurde sogar von der eigenen Familie mit Anzeige bei den Nazis bedroht. Heute sehe ich erneut die Gefahr des Faschismus aufkommen. Nur diesmal von Links und aus dem islamischen Kulturkreis.

Eigentlich ist es egal woher welcher Faschismus kommt, ob er nun links, rechts oder religiös begründet ist. Faschismus ist und bleibt Faschismus und zerstört immer die freiheitlich, demokratische Grundordnung. Auch im Dritten Reich haben die gemäßigten, demokratischen Kräfte daran geglaubt einen Faschisten wie Hitler unter Kontrolle zu haben. Was dann passiert ist wissen wir aus unserer eigenen Geschichte. Doch gelernt scheinen wir daraus nicht zu haben. Wollen wir es nun erneut einer seit eineinhalb Jahrtausenden wirkenden agressiven Macht überlassen die gesammte Welt in Angst und Schrecken zu versetzten! Wieviele Millionen Tote es diesmal geben wird und was danach sein wird weiss niemand.

Ich schreibe diesen Artikel, weil ich nicht möchte, dass man mir später nachsagen kann warum ich nichts dagegen getan habe, obwohl ich die Zusammenhänge erkannt habe. Auch ich konnte nicht so schlecht denken und wollte es nicht glauben, was der „Gott“ des Islam durch die Person des einzigen „Profeten“ Mohammed von seinen Anhängern verlangt. Es ist eigentlich das Gleiche, was auch Adolf Hitler oder Stalin wollte: nähmlich die absolute Macht über uns und unseren Planeten, also die vollständige Unterwerfung aller Menschen unter ein brutales Herschaftssystem, welches bis ins Kleinste den Lebenslauf bestimmt.

Die Frage ist wer so ein System will? Es gehört schon eine kranke Portion Sado-Masochismus dazu so leben zu wollen.  Wer es denn ncoh vorzieht alles beim Alten zu lassen, kann weiter wie bisher den Kopf in den Sand stecken, wie es unsere Politker aus Angst und Bequemlichkeit ja auch tun. Doch sagt nicht, Ihr hättet nichts davon gewusst. Denn nun ist es zu spät, zu mindest wenn Ihr meinem Artikel glauben schenkt. Ich habe bewust darauf verzichtet Suren aus dem Koran zu zitieren, die meine Ausführungen unterstützten. Ich meine, dass der Inhalt des Koran für sich spricht und gelesen werden sollte. Man kann dann selbst erkennen ob sich der Inhalt mit seinen eigenen Wünschen und Werten deckt.

Die faschistischen Systeme haben eines gemeinsam: Alle haben Millionen Menschen auf dem Gewissen, begründet auf der Tatsache für sich die alleinige Herschaft über den Planeten erringen zu wollen. Wer nicht mitspielt oder dagegen ist wird ermordet. Also lassen wir es nicht so weit kommen! Wir müssen zeigen, dass wir für unsere Bürgerrechte kämpfen und uns nicht von einem Kulturkreis dessen Werte diametral unseren gegenüberstehen dominieren und bevormunden lassen. Unsere Kultur ist schützenswert und darf nicht von lauen Politikern oder unwissenden Idealisten in Frage gestellt und verraten werden.

Es ist schon soweit, dass sich kaum noch jemand traut etwas zu schreiben, was aus dem Innersten des Herzen kommt. Es könnte ja falsch verstanden werden bzw. direkt ins Gefängnis führen. Wenn es so weit ist, hat der Faschismuns gewonnen, auch wenn er sich mit dem sogenannten Antidiskriminierungsgesetz herrauszureden versucht.

Was haben das 3. Reich und Islam gemeinsam? (leider auf Englisch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Innenpolitik, Islam, Naher Osten, Türkei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s